Kaffee die Aufmerksamkeit schenken, die er verdient

Bei Tchibo gibt es zur Mittagszeit lange Schlangen an der Kaffeetheke - alle wollen einen frischen Latte Macchiato - oft "To go? Deckel schon drauf?" Ein sicheres Zeichen, dass ein Trend seinem Ende neigt.

In den angesagten Städten der Welt Getrunken wird stattdessen frisch gebrühter Kaffee, der auf unterschiedliche Art und Weise zubereitet wird – aber nie so abgestanden und traurig in der Kanne sitzt wie hierzulande, wo man Brühkaffee allenfalls noch an der Tanke oder beim Billig-Bäcker bekommt.

Die Third Wave of Coffee hat der seit den 90ern verbreiteten Latte Macchiato-Kultur den Kampf angesagt. In angesagten Stadtvierteln wird stattdessen frisch gebrühter Kaffee getrunken, der auf unterschiedliche Art und Weise zubereitet wird. Aber nie so abgestanden und traurig aus der Kanne blickend wie hierzulande, wo man Brühkaffee allenfalls noch in Meetings oder an der Tanke bekommt.
Nach Tokyo, Los Angeles, Toronto, London und Kopenhagen hat jetzt auch München im Glockenbach-Viertel mit "Man versus Machine" einen hippen Coffe-Shop der gebrühten Kaffee zelebriert.

Lesen Sie mehr über die drei Arten guten Kaffee zu brühen und über "Man versus Machine" bei den Kollegen von "Die Welt"
http://www.welt.de/regionales/bayern/article134336970/Wie-Hipster-versuchen-den-Filterkaffee-zu-retten.html