Kaffee - die richtige Dosis für den Kick

Wieder spät ins Bett gekommen oder den Großteil der Nacht nicht geschlafen, weil das Baby schrie?
Wie oft haben Sie sich schon gefragt, ob Kaffee wirklich wach macht?
Die Antwort ist einfach: Ja! "Circa drei bis fünf Tassen Kaffee über den Tag verteilt helfen tatsächlich gegen Müdigkeit", erklärt Professorin Dr. med. Svenja Happe, Schlafmedizinerin aus Telgte.
Mehr sollte es aber nicht sein, denn sonst kann es zu Schlafstörungen in der folgenden Nacht kommen. Der Müdigkeit wirkt das Koffein entgegen, indem es die Drosselung der Aktivität von Nervenzellen verhindert. Wichtig zu wissen ist, dass Koffein, egal in welcher Form wir es aufnehmen, ob als Kaffee, schwarzer oder grüner Tee, oder gar als Energy-Drink, diese Wirkung entfaltet.
Achten Sie also unbedingt auf die Dosis - ansonsten bleiben Ihre Nervenzellen aktiv auch wenn Sie unbedingt einschlafen wollen.